bgimage 18
Facebook
Mitgliedschaft
Kontakt

Mit dem Alpenverein Leutkirch geht es steil bergauf

Nachbericht Jahreshauptversammlung

Rekorde bei Übernachtungsgästen

Wie eine Perlenkette mit Rekorden zog es sich durch alle Berichte der einzelnen Ressorts, allen voran die Übernachtungszahlen auf beiden Hütten. Das Wirtepaar Manuela und Johann Gennewein vom Kaiserjochhaus war extra aus dem Pitztal angereist, um das Dankeschön der Leutkircher Sektion für unglaubliche 3.747 Übernachtungsgäste entgegen zu nehmen. Ihr Kommentar zu ihrer Arbeit in drei Sommermonaten 2018: „Eine Grenze gibt es nicht, wir haben noch Potential.“ Die Leutkircher Hütte hatte stolze 3.241 Übernachtungen. So gestaltete sich auch der Kassenbericht von Schatzmeisterin Dunja Wegner positiv und nach einigen schwierigen Jahren konnte sie erleichtert von einem guten Kassenstand und weiteren Tilgungen der Darlehen berichten. 

Jugend, Frauen und Familien legen zu

Aufwärts geht es mit einem „Run“ auf die Aktivitäten der Familiengruppe, die teilweise mit Wartelisten arbeiten muss. Ob beim Iglu-Bauen, Klettern oder Mountainbiken, alle sind begeistert dabei. Auch ein Verdienst von Jugendreferent und Tourenleiter Uwe Becker. Die DAV-Jugend hat mit Jonas Notz einen neuen Jugendleiter und zwei weitere in der Ausbildung. Skifreizeit, Kletter- und Eiskurs hatten viel Zulauf. Auch die Bergmädels legten zu und starten spontan durch: Immer mehr Frauen schließen sich den Unternehmungen an, wie Wanderleiterin Beatrix Maucher verkündete.

 

53 Tourentage und 30 schaffige Wegepaten

Klaus Zugmaier vom Touren- und Ausbildungsreferat berichtete von 23 erfolgreichen Kurstagen mit 101 Teilnehmern sowie 53 Tourentage mit 306 Bergbegeisterten in 2018. Er begrüßte  Wolfgang Wellinghausen-Striebel als neuen Tourenleiter und stellte das Programm für 2019 vor mit anspruchsvollen Wanderungen und Hochtouren. Geplant werde derzeit eine attraktive Boulderanlage beim Sportplatz.

Wegewart Stefan Wagegg zeigte eindrucksvolle Bilder von den Arbeiten an Bergpfaden und Schildern rund das Arbeitsgebiet der Sektion in den Lechtaler Alpen. Eine neue Brücke machte den Weg zum KJ-Haus wieder sicher. Großes Dankeschön sagte er den rund 30 Wegepaten, die mit ihm rund 690 Stunden geschaufelt, gehackt und markiert haben.

DAV-Vorstandschaft hat mehr Freiheit

Durch die jahrelange Vakanz bei der Stelle des 1. Vorsitzenden, hat der Verein u.a. hier eine Satzungsänderung vorgenommen, um das Team aus (gewählten) vier bis sechs Personen sowie deren Ressorts zuteilen zu können. OB Hans-Jörg Henle bewertete die Arbeit des Vorstands der Leutkircher Sektion als überdurchschnittlich. Die generationsübergreifenden Angebote von Familienfreizeiten bis zu Seniorenwanderungen sind eine Bereicherung für die Stadt. Der Vorstand wurde von der Versammlung einstimmig entlastet. Dringend gesucht werde ein Hüttenwart für die Leutkircher Hütte. Als neuer Wanderleiter für Senioren konnte Dieter Neubauer gewonnen werden. 

 

Zum 150-jährigen des DAV-Hauptvereins plant die Sektion eine gemeinsame Bergfahrt mit Bus am Sonntag, 30. Juni, zu einer Bergmesse bei der Leutkircher Hütte. Am Sonntag, 5. Mai, beteiligt sich der DAV Leutkirch an einer Radelfahrt nach Wangen zur 100-Jahr Feier der Nachbarsektion.

Geehrte der DAV Sektion Leutkirch:

60 Jahre: Clemens Hau, Hans Werner Hilsenbeck, Elisabeth Hofer, Ludwig Springer, Wolfgang Wehrle, 50 Jahre: Roland Ammann, Anneliese Emtmann, Karl Enderle, Else Grupp, Josef Jäger, Brigitte Rottmann, 40 Jahre: Brigitte Dobler, Andreas Enderle, Hans-Jürgen Förg, Erich Gebhard, Franz Guter, Ilse Hess, Martina und Herbert Lott, Andrea Maurus, Carmen Notz, Michael Pfeffer, Manfred Pferdt, Elfriede Schäffeler, Roland Schiedner, Klaus Sigg, Arthur Uhl, 25 Jahre: Ralf Dörner, Markus Gerster, Roswitha, Dieter, Katharina und Alexander Maischberger, Christian Marx, Claudia Pfahl-Bollinger (alle aus dem Verbreitungsgebiet der SZ Leutkirch).

 

(Text und Bild Carmen Notz)