bgimage 18
Facebook
Mitgliedschaft
Kontakt

Gelungene Vereinskooperation zugunsten der Bergwelt

Umweltkreis und DAV Sektion Leutkirch präsentieren Multivisionsshow „Wilde Alpen“

Die wilde Welt der Alpen gestochen scharf

Alpenschneehühner, Bildnachweis Armin Hofmann

Denn um die scheuen tierischen Bergbewohner in der besten morgendlichen Lichtstimmung zu fotografieren, muss man sehr früh aufstehen. Heraus kommen beeindruckende Aufnahmen von seltenen Tieren, wie dem Steinadler oder den Schneehühnern im Winterkleid. Auch die Steinböcke scheinen auf Hofmanns Motiven zum Greifen nahe. Die Hofmanns sind aber auch auf der Suche nach  Tieren, die vom Aussterben bedroht sind, wie seltene Insektenarten. 

Armin Hofmann berichtet von den Abenteuern in den Bergen

„Unsere ganze Familie ist mit dem Virus der Naturfotografie infiziert, auch unsere beiden Söhne waren von klein auf mit dabei“, berichtet Armin Hofmann. Die Faszination überwiegt dem hohen Aufwand, wenn man bedenkt, dass allein die Kamera mit Objektiv über 25 kg wie. Aber, wie Armin Hofmann sagt: „Uns liegt es am Herzen, über die einzigartigen Naturräume aufzuklären. Wir wollen die menschlichen Besucher dieser Räume dafür sensibel zu machen, wie einmalig und schützenswert dieser Lebensraum für Tiere und Pflanzen ist.“ Die freiwilligen Spendeneinnahmen des Vortrages kommen dem Engagement beider Vereine zugute. 

Das Naturfotografen-Ehepaar Patricia und Armin Hofmann halten regelmäßige Vorträge über ihre Foto-Expeditionen, darunter die aktuellsten: „Skandinaviens wilde Schönheit“ und „Im wilden Herzen des Balkan“. Ihre Aufnahmen und Berichte erscheinen in Fachmagazinen wie „Natur Blick“, sowie auf den Internetseiten ihrer beiden Söhne www.naturfoto-ahofmann.de und www.hphoto-design.de

Weitere Infos der Vereine unter "Über uns" und www.umweltkreis-leutkirch.de

 

Bildnachweis Alpschneehühner und Steinadler: Patricia und Armin Hofmann